Branchenforum „Chefs unter sich“

Die Ess- und Kochgewohnheiten, die in einer Region vorherrschen, werden als „regionale Küche“ bezeichnet. Jede Region produziert lokale Erzeugnisse, und jede Kultur hat ihre eigenen Traditionen hervorgebracht − durch Handel und Reisen oder durch Migration. Neu eingeführte Lebensmittel beeinflussen und verändern die regionalen Küchen. Das Branchenforum zeigt, was die Rhöner Küche ausmacht, wie sie schmeckt und wie man ihre Tradition in ein modernes Bild rücken kann.

Inhaber, Geschäftsführer und leitende Angestellte in der
Gastronomie, Erzeuger in der Rhön
Teilnehmerzahl: max. 50 Personen

Mittwoch, 4. November 2015
10:00 bis 14:30 Uhr
KRONE SCHENKE, Unsleben
35,00 € zzgl. 19 % MwSt.

Eröffnung des Branchenforums

  • Begrüßung und individuelle Vorstellung der Teilnehmer/-innen

 Impulsvortrag „Rhöner Küche nach alten Aufzeichnungen“

  • Kulinarische Bräuche im Jahreszyklus

Rhöner Küche zwischen Tradition und Moderne

  • Produkte in Küche und Gastronomie dem Zeitgeist anpassen
  • Alleinstellung und Kooperation

Erzeuger der Rhön stellen sich vor

  • Zutaten
  • Zubereitungsarten
  • Besonderheiten der Produkte

Verkostung ausgewählter Produkte mit anschließender Diskussion

  • Präsentation der verarbeiteten Produkte
  • Vorstellung ausgewählter Rezepturen durch den Gastgeber: „Vom Arme-Leute-Essen zur Kultküche“
  • Welche Herausforderungen die Gastronomie meistern muss
  • Kennenlernen und Diskussion

Programmänderungen vorbehalten! 

Vorträge, Diskussion, Verkostung

Heinrich Hacker, M.A.

Hacker´s Credo lautet: „Man gönnt sich ja sonst nichts.“ In zahlreichen Veröffentlichungen zu lokal-historischen Themen der Rhön widmet er sich auch dem Thema Ess-, Trink- und Kochgewohnheiten der ländlichen Bevölkerung. Der gebürtige Niederbayer absolvierte seine Studien der Volkskunde, der Neuen und Mittleren Geschichte sowie der Psychologie an den Universitäten Passau und München. Seit 1989 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen. Dort ist er zuständig für Aufbau, Dokumentation und Erforschung des Sammlungsbestandes sowie Sonderausstellungen.

 

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Martina Klüber-Wibelitz
RhönSprudel Genussakademie 
c/o Büro Antsanvia
Neue Str. 3
36419 Schleid

Tel.: 036967-75 294
Fax: 036967-75 952
E-Mail schreiben